Players Corner - August 2020
22.08.2020

LPGA: Valenzuela zweimal im Preisgeld

Albane Valenzuela hat den Saison-Neustart auf der LPGA Tour gut gemeistert. Bei der LPGA Drive On Championship Anfang des Monats in Toledo (Ohio/USA) klassierte sie sich mit einem Gesamscore von 220 Schlägen auf Rang 28. Wenige Tage später wurde in Sylvana (Ohio/USA) die Marathon LPGA Classic über vier Runden gespielt. Die Genferin klassierte sich auf Rang 65 erneut im Preisgeld.

Albane Valenzuela

Albane Valenzuela

Ladies European Tour: Schweizerinnen scheitern am Cut

Die enge Zusammenarbeit zwischen LPGA und LET trägt erste Früchte: Die Ladies Scottish Open Mitte August im Renaissance Club in North Berwick waren der offizielle Saison-Re-Start für die Ladies European Tour. Zwei Schweizerinnen hatten es ins Feld geschafft. Doch sowohl Albane Valenzuela wie auch Kim Métraux brachten sich mit jeweils 79 Schlägen um die Chance auf ein Topergebnis. Mit 73 (Valenzula) bzw. 77 Strokes (Métraux) am zweiten Tag verpassten beide Westschweizerinnen den Cut.

Pro Golf Tour: Zweimal Silber für Freiburghaus und Iten

Auf der Pro Golf Tour ist die Wiederaufnahme des Turniergeschehens aus Schweizer Sicht nahezu optimal gelungen. Jeremy Freiburghaus konnte seine gute Form über den Lockdown retten – nach seinem Sieg beim letzten Turnier im März klassierte sich der Bündner Ende Juli beim ersten Turnier nach der langen Pause auf Rang 2. Bei der Polish Open musste Freiburghaus einzig dem Franzosen Julien Brun den Vortritt lassen. Mit Marco Iten auf Rang 5 und Luca Galliano auf Platz 11 klassierten sich zwei weitere Schweizer im Preisgeld.

Eine Woche später zeigte Marco Iten im GC St. Pölten (Niederösterreich) auf und sicherte sich Rang 2; Freiburghaus schaffte es auf Rang 18 ebenfalls ins Preisgeld. Bei der Starnberg Open Mitte des Monats nutzen die Deutschen Pros ihren Heimvorteil; Iten und Freiburghaus teilten sich Rang 30, mit Yann Pfeiffer (38.) und Luca Gallinao (50.) klassierten sich zwei weitere Schweizer im Preisgeld.

Die guten Resultate schlagen sich auch in der Order of Merit nieder. Freiburghaus liegt aktuell auf dem vierten Zwischenrang, Iten auf dem sechsten. Ende Jahr erhalten die fünf bestklassierten dieser Tour die Spielberechtigung für die Challenge Tour 2021.

Freiburghaus

Jeremy Freiburghaus

Alps Tour: Mathias Eggenberger in Österreich auf Rang 22

Drei Schweizer Pros waren m Golfclub Erzherzog Johann bei Graz am Start, als die Alps Tour den Turnierbetrieb nach der Corona-Pause wiederaufgenommen hat. Mathias Eggenberger steigerte sich dabei von Runde zu Runde und belegte bei der Gösser Open mit Tagesergebnissen von 71, 68 und 67 Schlägen (total 10 unter Par) Rang 22. Arthur Ameil-Planchin begann den Neustart mit 72 Schlägen; trotz der klaren Steigerung auf 68 Strokes verpasste er den Cut um einen Schlag. Philippe Weppernig fehlten zwei Strokes für den Finaleinzug.

Swiss PGA Tour: Benjamin Rusch siegt in Leuk

Am 3./4. August gastierte die Swiss PGA Tour im Links Golfresort Leuk. Vier Ladies, 20 Herren und 18 Senioren waren am Start. Mit Runden von 66 und 70 Schlägen und einem Gesamtscore von 8 unter Par holte sich Benjamin Rusch den Turniersieg. Im Kampf um den Siegcheck hielten Joel Girrbach (7 unter Par) und Mathias Eggenberger (6 unter Par) das Rennen lange offen. Klarer war die Sache bei den Senioren: Paul Wesselingh lag nach einer 73 am ersten Tag zwar leicht zurück, eine blitzsaubere 66er-Runde an Tag zwei brachten ihm ein Total von 5 unter Par und den Sieg. Auf den Rängen 2 und 3 klassierten sich Karim El Baradie (1 über Par) und André Bossert (4 über Par). Bei den Damen gab es einen Métraux-Doppelsieg: Kim siegte mit fünf Schlägen Vorsprung auf ihre Schwester Morgane.

Rusch

Benjamin Rusch

Swiss Pro Series: Neal Woernhard gewinnt in Heidental

Am 17. August stand das vierte Turnier der Swiss Pro Series auf dem Programm. Im GC Heidental waren 27 Pros – darunter fünf Damen – am Start. Den Siegercheck sicherte sich Neal Woernhard mit einer überzeugenden Runde von 66 Schlägen (6 unter Par). Einen Schlag mehr benötigte Philippe Weppernig, Rang drei teilten sich Lionel Weber und Alexander Messiqua mit jeweils 68 Strokes. Als bestklassierte Dame rangierte sich Caroline Rominger mit einer bogey-freien 69 auf Rang 5 ein.

Swiss PGA: Andrea Gurini gewinnt Apprentice Championship

Als Teil ihrer Ausbildung zu Swiss PGA Teaching Professionals müssen die Lehrlinge der Swiss PGA jedes Jahr ihre eigene Meisterschaft organisieren. Heuer fand diese am 10./11. August im frisch GEO-zertifizierten Golf Gerre Losone statt. Die Tessiner Fans sahen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg, den sich am Ende Andrea Gurini mit 144 Strokes (70/74) und einem Schlag Vorsprung auf Davide Albertini (75/70) und Anaïs Maggetti (73/72) sicherte.

Bildschirmfoto 2020 08 26 um 10 07 43
Bildschirmfoto 2020 08 26 um 10 09 00
Bildschirmfoto 2020 08 26 um 10 09 55
PARTNER
ANGEBOTE
SWISS PGA POOL PARTNER
PARTNER
PARTNERORGANISATIONEN
SWISS PGA POOL PARTNER