Preview: VP Bank Ladies Open 2018

30.04.2018

Vom 4. bis 6. Mai findet auf dem Platz des GC Gams-Werdenberg das VP Bank Ladies Open 2018 statt. Dieses zählt zur LET Access Series (LETAS), der Second-Level-Tour im europäischen Damengolfsport. Gespielt wird bei der fünften Austragung um ein Gesamtpreisgeld von 40'000 Euro – und zum zweiten Mal mit der VP Bank als Titelsponsor. Wie in den vergangenen Jahren sind die Startplätze bei diesem einzigen professionellen Damengolfturnier der Deutschschweiz auch bei LET-Spielerinnen sehr begehrt. 

Insgesamt 8 Swiss PGA Proetten sind am Start des VP Bank Ladies Open im GC Gams-Werdenberg - Swiss PGA Ladies Power! 

Die Zahl der Sieganwärterinnen im starken Teilnehmerfeld ist gross. Caroline Rominger, Melanie Mätzler, Clara Pietri, Valeria Martinoli, Eva Baraschi, Eva-Maria Moehwald, Rachel Rossel, Anaïs Maggetti kämpfen um Spitzenpositionen. 

Eva Barraschi, Rachel Rossel, Melanie Mätzler, Caroline Rominger und Valéria Martinoli (von links nach rechts)

Die Ragazerin Melanie Mätzler ist seit letztem Jahr auch Botschafterin des Turniers. Sie will heuer in die Top-10. 2014 hatte Mätzler bei der ersten Austragung des Turniers den siebten Rang erreicht; damals sei der Heimvorteil noch grösser gewesen, mittlerweile hätten einige Konkurrentinnen den Platz ebenfalls schon öfters gespielt, so die Turnierbotschafterin. Mit positiven Erinnerungen ans Vorjahr, als sie als beste Schweizerin Rang elf belegte, kehrt Caroline Rominger zur VP Bank Ladies Open zurück. Die Engadinerin darf auf einen geglückten Saisonstart bauen, sie hat als einzige Swiss-PGA-Proette Anfang April bei der Terre Blanche Open den Cut überstanden; diese Woche stand sie mit Spielpartnerin Melanie Mätzler bei der Swiss PGA Team Championship als Zweitplatzierte auf dem Podest.

Etwas frustrierend verlaufen ist der Saisonstart dagegen für Clara Pietri; die Romande war letzte Woche als einzige Schweizerin (mit einer Wild Card) beim Lalla Meryem Cup am Start gewesen, hatte den Cut aber deutlich verpasst. In Gams soll’s besser werden. Wie Mätzler und Rominger ebenfalls zum fünften Mal in Gams am Start ist die Tessinerin Anaïs Maggetti, die den Parcours in der Ostschweiz mag – «weil er nicht so lang ist und ich nicht von jeder Teebox den Driver schlagen muss, dafür öfters mal zu einem Holz oder langen Eisen greifen kann». Komplettiert wird die Swiss-PGA-Equipe beim diesjährigen VP Bank Ladies Open durch Valeria Martinoli, Eva-Maria Moehwald, Eva Baraschi und Neo-Proette Rachel Rossel, die 2015 (noch als Amateurin) in Gams mit Rang 15 hatte aufhorchen lassen.

Go for it Ladies!!!

PREMIUM PARTNER
PARTNER
SUPPLIER